Gesetze, Gebühren bei der Adoption

Gesetze, Gebühren bei der Adoption

Spezielle Gesetze:

  • Laut dem 1. Teil des 4. Artikels  des Bundesgesetzes vom 28. Dezember 2012 № 272-FS "Über die Maßnahmen zur Einwirkung auf Personen, die in Verletzung der Grundrechte und Freiheiten eines Menschen, der Rechte und Freiheiten der Staatsangehörigen der Russischen Föderation verwickelt sind " wird die Übergabe der Kinder, der Staatsangehörigen der Russischen Föderation, zur Annahme als Kind den Staatsangehörigen der Vereinigten Staaten von Amerika verboten.
  • Die russische Regierung hat die Regeln für die Adoption von Waisenkindern geändert und sie mit einem Verbot der Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare aus dem Ausland ergänzt. Das Adoptionsverbot 2013 betrifft nun nicht nur gleichgeschlechtliche Paare, sondern auch alle Bürger, deren Länder solche Ehen anerkennen.

Das Adoptionsverfahren auf dem Territorium der Russischen Föderation unabhängig von der Staatsangehörigkeit der Adoptionseltern ist gebührenfrei.

 Die Belohnung beliebiger Art der staatlichen und städtischen Angestellten in Zusammenhang mit der Erfüllung ihrer Amtspflichten ist verboten. Die Annahme der Bestechung von einem Angestellten persönlich oder durch einen Vermittler, sowie Angestelltenbestechung ist strafbar.

 Was Kosten für Dienstleistungen der ausländischen Organisationen für Adoption betrifft, so werden sie  von der Gesetzgebung des entsprechenden ausländischen Staates reguliert.

Für solche Prozeduren entstehen eventuelle Kosten: Beglaubigungen der Dokumente, die Anfertigung des Kinderpasses, professionelle Unterstützung vom Facilitator inkl. Übersetzung der Dokumente und notarielle Beglaubigung der Übersetzungen, 3 bis 4 Reisen: Flüge + Aufenthalt.

Kategory: Adoption in Russland
14.05.2015